Spieler

Spielplan Tabellen Ergebnisse Saisonstatistik nächster Gegner
 

19.08.2012   Kirn - Sulzbach   Rasenplatz

2. Spieltag

SC Kirn - Sulzbach - SG Perlbachtal

2 : 1 (1:0)

 

Aufstellung

  Tore: 30.  1:0 -- Führungstreffer SC
70.  2:0 -- 2. Treffer des SC
 Tor: 78.  2:1 -- T. Welschbach (Elfmeter)

Yannick Stenzhorn

  Wechsel
65.  M. Zepp für D. Fries
65.  J. Schneider für E. Lind
 Abwehr:     78.  F. Ultes für M. Wolf
     

E. Lind

N. Buß       -       S. Grünewald

 
 Mittelfeld:          
     

L. Haubert - M. Mäurer - T. Welschbach - M. Wolf

D. Fries   -   St. Mäurer

     
 
 Sturm:      

D. Wirth

     
Ersatzbank:          
         

M. Zepp, J. Schneider, F. Ultes

         
         
D. Krennrich (ET)          
           
         
Spielbericht:

 Auch heute mussten wir wieder mit einer anderen Aufstellung beginnen.

 Es war mehr Wille und mehr Einsatz gegenüber dem Hundsbach Spiel gefragt.

 Dies wurde auch umgesetzt.

 

 Es waren 30 Sekunden gespielt da hätte Stefan Mäurer das 1-0 erzielen müssen, was aber nicht geschah.

 Nach verteiltem Spiel kamen die Gastgeber mit einem Fernschuss zur 1-0 Pausenführung.

 Trotz der hohen Temperaturen kämpfte und rackerte das Team weiter konnte aber nicht den Ausgleich erzielen. 

 Durch eine Unachtsamkeit erzielten die Kirn-Sulzbacher das 2-0.

 Für unsere Truppe spricht das man direkt danach das 2-1 erzielen konnte.

 Danach drängte man auf den Ausgleich, den Haubert auch erzielte aber der Treffer zählte wegen angeblicher 

 Abseitssituation nicht. Das sollte nicht die einzige fragwürdige Entscheidung des Herrn Schiedsrichters bleiben. 

 Die Foulspiele in Strafraumnähe wurden nicht geahndet, ebenso wurde Ultes auf dem Weg zu 2-2 zurückgepfiffen 

 (Abseits auf Verdacht), zu dieser Leistung passt die Aussage „Trinkpause?? Dann komm ich ja 5 Minuten später 

 heim“.

 

 Fazit dieses Spiels ist, das man mit dieser Einstellung und dem Willen mehr für den Erfolg zu tun, sich das Glück  

 zurückholt und man die Ernte der Arbeit auch wieder einfahren wird.

 

 Jungs weiter so, wir schaffen das zusammen. Weiter Arbeiten, kämpfen und alles geben für unsere Farben.