Spieler

Spielplan Tabellen & Ergebnisse Saisonstatistik  
 

 

11.08.2013   Kappeln   Rasenplatz

2. Spieltag

SG Perlbachtal - FC Hennweiler

1 : 4 (1:2)

 

Startaufstellung: Tore: Karten: Wechsel: Spielsystem
         
1  Yannick Stenzhorn    

 

   
2  Sascha Grünewald     .

 

 
3  Nico Buß    

 

   
4  David Fries       75. für Manuel Wolf
5  Tim Welschbach      

 

 
6  Michael Mäurer (C)          
7  Christian Gross    

 

 

 
8  Stefan Mäurer          
9  Sascha Bode    

Gelb

46. für Flroian Fritz
10  Carsten Hess          
11  Frank Ultes  

1:3

(67. min.)

 

   
Ersatzbank:            
16  Daniel Krennrich (ETW)        
12  Manuel Wolf  

 

 

   
13  Florian Fritz       46.  
14  Markus Zepp          
15  Lars Haubert          
             
 
Spielbericht:
 

Diesmal wurde die komplette 1. Halbzeit verschlafen.

Bis man wusste was passiert stand es schon 0-2.

Wir kamen überhaupt nicht ins Spiel und hatten Glück das der Gast noch 2 Elfmeter in der 1. Halbzeit vergab.

 

Mehrer Faktoren waren dafür verantwortlich, unsere grottenschlechte Leistung, Undiszipliniertheiten (insgesamt 8 Gelbe Karten) und eine Leistung des Schiedsrichters über die man auch den Mantel des Schweigens Hüllen sollte.

 

In der Halbzeit nahmen wir uns vor ein anderes Spiel zu zeigen.

Auswechslung und Umstellung des Systems sollten dies bewirken.

Und tatsächlich es kam ne andere SGP auf den Platz.

Mit den ersten Ballkontakten kam man zu Chancen , so strich  ein Schuss von Ultes knapp vorbei.

Danach hatte Stefan Mäurer eine Schusschance die aber im letzten Moment geblockt wurde, dann klatschte ein Freistoss von Ultes an den Pfosten.

Im Gegenzug kassierten wir einen Freistoss zum 0-3 aus knapp 40 Metern der Yannick Stenzhorn durch die Hände glitt.

 

Kurz danach flankte David Fries und Frank Ultes konnte zum 1-3 einnetzen.

Wir waren weiterhin am Drücker und erzielten sogar das 2-3 in der 80. Minute. Aber der Wembley Treffer von Christian Gross wurde nicht gegeben, wobei der Ball deutlich hinter der Linie landete was der Herr aus Medard aber nicht sah.

Im Gegenzug viel die Entscheidung durch einen Konter.

Wir gaben aber immer noch nicht auf und hatten noch 1-2 Chancen.

 

Fazit: Der Gegner war stark, aber zum Teil auch nur weil wir uns nicht auf das wesentliche konzentrierten und leichte Fehler begingen.

Weitere Ursachen wurden schon aufgeführt und es bleibt festzustellen das nicht nur wir einen gebrauchten Tag hatten sondern auch der 23. Mann.

Wir müssen nun disziplinierter auftreten und auf die 2. Hälfte aufbauen, dafür wurden nach dem Spiel schon klare Worte gefunden die sich auszahlen werden.

Es bleibt trotzdem festzustellen, das Hennweiler wohl der Topfavorit dieser Saison sein wird.